Wenn Mama und Papa trinken

Aktuelle Artikelserie in der Bündner Woche
Seite 1
Seite 2
Seite 3

Kinder – Gruppen- und Einzelangebote

 

Alkoholprobleme in der Familie – auch Kinder sind betroffen!
Ein Alkoholproblem bei einem Familienmitglied verändert das gesamte Familienklima – Kinder spüren das, jedoch finden sie keine Worte dafür. Kinder lieben ihre Eltern, sie verstehen nicht warum der Vater oder die Mutter mit dem Alkohol plötzlich ganz anders ist. Sie haben Angst, fühlen sich unsicher und glauben, dass sie schuld sind, weil sie z.B. eine schlechte Schulnote erhalten haben. Kinder trauen sich nur selten anderen von ihrer Angst, ihrer Unsicherheit und Schuldgefühlen zu erzählen. So haben es Kinder, die mit alkoholkranken Eltern aufwachsen sehr viel schwerer als andere eine gesunde und altersgerechte Entwicklung zu erleben. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass Kinder aus alkoholbelasteten Familien im Erwachsenalter selber mehr Alkohol trinken und häufiger eine eigene Abhängigkeit entwickeln. - Sie können etwas dagegen tun. - Geben Sie ihrem Kind Raum sich zu starken selbstbewussten Persönlichkeiten entwickeln zu können. - Holen Sie sich Unterstützung.

Podcast

podcast
Kinder und Jugendliche aus Familien mit einem Alkoholproblem leiden. Sie machen sich Sorgen und fühlen sich schuldig. Hören Sie im Interview wie das Blaue Kreuz Graubünden hilft.
Hier geht’s zum Interview

Eltern - Wir unterstützen Sie und bieten Ihren Kindern Begleitung an.
In Chur hat das Blaue Kreuz Graubünden einen Bereich für Kinder aus alkoholbelasteten Familien aufgebaut. Ob Sie selbst oder Ihr Partner, Ihre Partnerin Alkoholprobleme haben: Wir bieten für Sie erste Orientierungsgespräche an. Gemeinsam können wir mit Ihnen herausfinden, was für Sie und Ihr Kind am besten unterstützend und entlastend hilft. Es gibt Gruppen für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren oder es können Einzelsitzungen angeboten werden.

Was bieten wir:

  • Ihr Kind kann in der Gruppe erleben, dass es in seiner Situation nicht alleine ist.
  • Ihr Kind erhält in einem vertraulich, geschützten Rahmen die Möglichkeit seine Ängste, Sorgen und Unsicherheiten auszudrücken.
  • Ihr Kind bekommt Information zu Alkohol und dem Problem süchtig zu sein.
  • Ihr Kind lernt, in Absprache mit Ihnen, was es in schwierigen Situationen tun  kann.
  • Ihr Kind darf bei diesen Nachmittagen im gemeinsamen Spiel Neues von sich kennen lernen und einfach Spass haben.
  • Wir bieten Ihnen in dieser Zeit begleitende Gespräche an. Sie können sich auch jederzeit mit Fragen und Anliegen an uns wenden. Wir sind für Sie da! (siehe auch Eltern)

 

Die Gruppe "Zwärgriisa"
Zeit
         nach Absprache
Wann      meistens an Mittwoch-Nachmittagen
Ort:          Blaues Kreuz Graubünden | Alexanderstrasse 42, Chur
Kosten:   keine

Voraussetzung
Sie als Eltern sind mit der Teilnahme ihres Kindes einverstanden.

Information und Anmeldung

Beratungsstelle
Dorothea Strietzel, Sozialpädagogin FH, Gestalttherapeutin i. A.
T: 081 252 43 37
EMail