Gesprächsgruppen

 

Frauengruppe

Eine Gesprächsgruppe für Frauen / Mütter
Ob in einer lockeren Runde das Glas gehoben wird oder ob sich Frau beim Kochen einen Schluck genehmigt. Ob Trauer, Einsamkeit oder Überforderung sie zum Alkohol führt: die Grenzen zur Abhängigkeit sind fliessend. Dann kommt irgendwann der Tag an dem Frau sich sagt: „Jetzt noch ein Glas und dann ist Schluss“.

Alleine ist das allerdings nicht so einfach. Das Blaue Kreuz in Chur bietet deshalb Frauen, die mit Alkoholproblemen kämpfen die Möglichkeit, sich in einer Frauengesprächsgruppe mit dem eigenen Trinkverhalten auseinanderzusetzen. Es sind betroffene Frauen/Mütter angesprochen, die im Austausch miteinander Wege in die Unabhängigkeit finden wollen. Frauen zeigen ein anderes Trinkverhalten als Männer. Viele trinken im Geheimen und insbesondere Mütter wagen es kaum, sich Hilfe zu holen.

Es wird der Tatsache Rechnung getragen, dass Familie und Beruf oft unter einen Hut gebracht werden müssen. Was hilft, wieder hinaus zu finden? Die Gesprächsgruppe wird moderiert und steht allen Frauen offen, die in ihrem Alltag mit Alkoholproblemen kämpfen.

Anmeldung und Infos unter 081 252 43 37 / EMail

 

Angehörigengruppe

Gesprächsgruppe für Angehörige von Alkoholabhängigen
Die Alkoholabhängigkeit ist eine Krankheit, an der auch die Angehörigen leiden. Insbesondere die Lebenspartner/Innen und Kinder sind betroffen. Aber auch Erwachsene, die mit alkoholkranken Eltern aufgewachsen sind, wissen oft nicht mehr  weiter. Die Alkoholabhängigkeit nimmt im Leben von vielen Angehörigen einen grossen Platz ein und legt sich wie ein Schatten über ihr Leben.

In der moderierten Gruppe geht es darum, einen Weg im Umgang und im Zusammenleben mit den alkoholkranken Menschen zu finden. Sie erfahren  Information und Unterstützung für das Erproben von neuen Möglichkeiten und für den gegenseitigen Erfahrungsaustausch unter Menschen, die ein ähnliches Schicksal erleiden. Die Gruppe trifft sich alle drei Wochen in der Beratungsstelle des Blauen Kreuzes.

Anmeldung und Infos unter 081 252 43 37 / EMail